Wo wir stehen: Erholung und Action: beides hat viel Raum in Linz. Hervorragend gepflegte Badeseen sind frei zugänglich. Genauso wie die Donauufer, die genug Platz für Sportaktivitäten, Entspannung und Spaziergänge bieten. Mit 51 Parks zählt Linz zu den grünsten Städten Österreichs. In zahlreichen Sportanlagen kommen LinzerInnen ins Schwitzen, in der Trendsportanlage Lissfeld können sie auch Neues ausprobieren. Für die kalte Jahreszeit gibt es neben den vier städtischen Bädern auch die beliebte Eishalle.
Die nächsten Schritte:
  • Freie Zugänglichkeit: Donaupark und Badeseen müssen weiterhin frei zugänglich und frei von Konsumzwang bleiben.

 

  • Erlebnis- und Bewegung: Wir bauen das Bewegungsangebot an Linzer Badeseen weiter aus: Spielgeräte, Bewegungsparcours und viel es mehr machen Linzer Seen attraktiver. Zusätzlich wollen wir generationenüber greifend nutzbare Fitnessgeräte im öffentlichen Raum – wie Parks und Laufstrecken – zur Verfügung stellen.

 

  • Donaupark: Wir bekennen uns dazu, dass Linz einen kleinen „Strand“ erhält. Das geplante Projekt belebt den Donaupark weiter und stellt eine kreative Ergänzung zum Brucknerhaus dar. Eine anspruchsvolle, dem Ort entsprechende Umsetzung ist uns wichtig.

 

  • Mountainbike Strecke auf die Gisela Warte: Linz entwickelt sich zu einer Mountainbike-Hochburg. Mit einem gemeindeübergreifenden Pilotprojekt zur Beschilderung der Strecken tragen wir diesem Trend Rechnung.

Suchen…