Wo wir stehen: Linz bietet jedem Kind zwischen drei und sechs Jahren einen wohnortnahen Kindergartenplatz, das Angebot an Krabbelstuben wird laufend erweitert. Das Fördern der Kinder in ihrer intellektuellen, sozialen und emotionalen Entwicklung steht im Mittelpunkt: So gibt es offene Lernwerkstätten und eine österreichweit einzigartige Sprachförderung. Beim Wandel von der Betreuungs- zur Bildungseinrichtung ist Linz auf einem ausgezeichneten Weg.

Die nächsten Schritte:

 

  • Vollversorgung sichern: Linz freut sich über den aktuellen Babyboom und baut laufend die Kinderbetreuungsplätze aus.
  • Sprachförderung weiterentwickeln: Alle Kinder sollen bei Schuleintritt so gut Deutsch beherrschen, dass sie dem Unterricht gut folgen können. Wir evaluieren die Maßnahmen zur Sprachförderung laufend, um sie ständig zu verbessern und sie dort auszubauen, wo sie gebraucht werden.
  • Offene Lernwerkstätten: Einen innovativen Weg beschreiten viele städtische Kindergärten. Die Kinder wählen täglich zwischen verschiedenen workshopartigen Themenräumen. Damit fördern wir die Eigenständigkeit und das Miteinander der Kinder, wir bereiten sie damit optimal auf ihre Schullaufbahn vor.

Suchen…