Wo wir stehen: Die Tabakfabrik steht konkret und symbolisch für das wirtschaftliche Veränderungsversprechen der Stadt Linz. Schon heute arbeiten dort mehr Menschen, als zum Zeitpunkt der Schließung der Zigarettenproduktion. Die künftige Entwicklung beruht auf vier Säulen: Kreativität, Soziales, Arbeit und Bildung. Großer Wert wird auf die ausgewogene Mischung aus kommerzieller und gemeinnütziger Nutzung gelegt.
Die nächsten Schritte:
  • Erschließen: Das Herzstück des Areals – der Bau 1 – wird schrittweise für Unternehmen die sich hier ansiedeln möchten, adaptiert. Wir investieren, damit neue Arbeitsplätze in unterschiedlichen Branchen und Bildungseinrichtungen entstehen.
  • Öffentlich nutzen: Trotz der Beteiligung privater Investoren bleibt die Tabakfabrik als öffentlicher Raum erhalten und wird unter diesen Gesichtspunkten (weiter)entwickelt.
  • Auf wirtschaftlich eigenen Beinen: Mittelfristiges wirtschaftliches Ziel ist, dass sich die Tabakfabrik selbst trägt. Sie soll ohne Zuschuss der SteuerzahlerInnen agieren.

Suchen…