Wo wir stehen: Linz ist Jobmotor und Bildungszentrum für die ganze Region. Die PendlerInnen stärken die Wirtschaftskraft der Stadt, die allermeisten sind ArbeitnehmerInnen, die auf ihren Arbeitsplatz in Linz angewiesen sind. Die Zahl der PendlerInnen steigt ebenso wie die Zahl der PKW. Obwohl kontinuierlich in den Ausbau der Verkehrsinfrastrukturen investiert wurde, braucht es eine Schwerpunktsetzung für den öffentlichen Verkehr.
Die nächsten Schritte:
  • Straßenbahn: Bis 2016 wird die Linie 3 bis zum Trauner Zentrum verlängert. Die Regiotram nach Rohrbach findet unsere vollste Unterstützung.
  • Schnellbahnen: Der 4-gleisige Ausbau der Westbahn zwischen Amstetten und Wels ermöglicht die Einführung einer leistungsstarken S-Bahn mit kurzen Intervallen. Auch auf den sogenannten Nebenbahnen (Phyrnbahn Richtung Neuhofen sowie Summerauerbahn Richtung Pregarten) soll mittelfristig ein S-Bahn-System etabliert werden.
  • Ostumfahrung: Der langfristigen Idee einer Ost-Umfahrung von Linz begegnen wir nicht mit grundsätzlicher Ablehnung, jedoch hat der Schutz der BewohnerInnen v.a. in Ebelsberg und Urfahr-Ost oberste Priorität.
  • A7-Anschluss Dornach: Der dringend benötigte und seit vielen Jahren zugesagte Autobahnanschluss für die Kepler-Universität soll endlich umgesetzt werden.

Suchen…