Wo wir stehen: Im Laufe des Lebens ändern sich die Bedürfnisse an den öffentlichen Raum. Linz geht darauf ein: Mit einem breiten Angebot an Parks und Spielplätzen, barrierefreien öffentlichen Verkehrsmitteln, einer Großteils sehr guten Beleuchtung von Wegen und Gehsteigen sowie flächendeckenden Tempo-30 Zonen in Wohngebieten.
Die nächsten Schritte:
  • Zum Bleiben einladen: Schrittweise werden mehr Verweilmöglichkeiten im öffentlichen Raum geschaffen und zusätzliche Sitzgelegenheiten aufgestellt.

 

  • Beleuchtung: Beleuchtung schafft Sicherheit. Bedarfsorientiert wird die Straßenbeleuchtung mit modernen LED-Leuchtkörper nachgerüstet und bestehende dunkle Orte werden ausgeleuchtet.

 

  • Barrierefreiheit ausbauen: Für gehbeeinträchtigte Personen und Menschen, die mit Kinderwägen unterwegs sind, werden kleine Hindernisse zur täglichen Herausforderung. Gemeinsam mit Vereinen und Betroffenen werden Hürden beseitigt.

 

  • Spielplätze: Auf unseren 112 städtischen Kinder- und Jugendspielplätze bieten wir vielfältige Spielmöglichkeiten. Diese erneuern wir regelmäßig. Speziell für Kinder unter drei Jahren wird das Angebot verbessert. Geplant ist außerdem, gemeinsam mit privaten Betreibern einen Indoor-Kinder-Spielpark zu schaffen.

Suchen…