Lentos Jump: Stabhochspringen unter dem Kunstmuseum

Vizebürgermeisterin Karin Hörzing

5. TGW-Lentos Jump

Spektakuläres Stabhochspringen der Weltklasse zu Schulbeginn in Linz

Termin: Donnerstag 12., September 2019 unter dem Lentos Kunstmuseum

Am Donnerstag, 12. September 2019, findet bereits zum 5. Mal auf dem überdachten Platz unterhalb des Lentos Kunstmuseum (Donaufenster) der legendäre Stabhochsprung-wettkampf mit Weltklasseathleten vor einer großen und sicherlich wieder tief beeindruckten Publikumsmenge statt.

Die letztjährige Veranstaltung war sowohl von den Topleistungen als auch der Stimmung einzigartig. Der junge russische Stabhochsprungartist Timur Morgunov setzte neue Maßstäbe und schraubte den Veranstaltungsrekord auf unglaubliche 5,82 Meter. Unter den speziellen Bedingungen beim Lentos (die spiegelnde Decke knapp 6,60 Meter über der Anlauframpe) war diese Leistung selbst für Insider kaum zu glauben. Selbst die nachfolgenden Morgunov-Sprünge über 5,90 Meter waren im Bereich des Möglichen. Auch die Nächstplatzierten zeigten absolute Weltklasseleistungen:

Claudio Stecci (Italien: 5,67 Meter (PB)), Sondre Guttormsen (Norwegen: 5,60 Meter), Adam Hague (Großbritannien: 5,60 Meter).

Sowohl unter den Springern als auch beim Publikum war im letzten Jahr eine gewaltige und nahezu unvergleichbare Euphorie zu spüren. Das war mehr als ein überspringender Funke.

Startzeit für den Weltklasseevent ist wieder 18.30 Uhr, davor (ab 16 Uhr) steht ein internationaler Frauen-Spitzenklasse- und Männer-Juniorenbewerb auf dem Programm. Der Eintritt für alle Bewerbe ist wiederum frei.

Bereits ab dem Vormittag finden erneut Talent-Tests und ein Jedermann-Stabhochspringen (auch für SchülerInnen) statt (Anmeldung unter
roland.werthner@aon.at).

 Vizebürgermeisterin Hörzing:

„Mit dem Lentos Jump hat Linz einen der spektakulärsten Sportevents Österreichs im Programm. Wenn sich die Top-Athleten der Leichtathletikszene bis knapp an die verspiegelte Decke des Lentos Kunstmuseum hochschrauben, trifft Bewegungskunst auf zeitgenössische Kunst. Was als mutiger Versuch und Show-Wettkampf vor fünf Jahren gestartet ist, hat mit den Überfliegern der Stabhochsprung-Szene mittlerweile auch auf sportlicher Ebene höchstes Niveau erreicht – der Coolness-Faktor begleitet von staunenden Blicken ist sowieso jedem Sprung im Lentos-Donaufenster sicher. Ein herzlicher Dank an die TGW Zehnkampf-Union mit Dr. Roland Werthner an der Spitze und den vielen helfenden Kräften, die diesen außergewöhnlichen Bewerb in Linz organisieren.“

Start typing and press Enter to search