Investitions-offensive: 610 Kinderbetreuungs-plätze in Bau

Bürgermeister Klaus Luger

WEITERLESEN

Weichenstellung für weitere Projekte mit 360 Plätzen in Urfahr sowie in Pichling

Die Lebensstadt Linz bietet ein vorbildliches Angebot an Kinderbetreuungsplätzen. Um auch in Zukunft dem rasch wachsenden Bedarf gerecht zu werden, entstehen derzeit 610 Kindergarten-, Hort und Krabbelstubenplätze. Bereits im Herbst 2019 werden im erweiterten Hort Raimundstraße zirka 90 zusätzliche Plätze geboten. 90 Kindergarten- und zehn Krabbelstubenplätze bringt ebenfalls mit Beginn des kommenden Bildungsjahres ein neuer Kindergarten an der Sintstraße, der im Zuge eines Wohnprojekts der GWG errichtet wird. Im Frühjahr 2020 finden im ausgebauten Kindergarten und Hort Hauderweg zusätzlich 70 Hort-, 23 Kindergarten- und zehn Krabbelstubenkinder ein zweites Zuhause. Den Hortneubau Löwenfeldschule in Kleinmünchen mit acht Hort- und fünf Nachmittags-Betreuungsgruppen werden dann zirka 320 Kinder nutzen. Längerfristige Ausbauperspektiven ermöglicht ein in der heurigen März-Sitzung gefasster Grundsatzbeschluss des Linzer Gemeinderates. In Pichling werden neue Wohnbauten der GWG und der GIWOG an der Auhirschgasse sowie der Schwaigaustraße ab 2021 Raum für zwei städtische Kindergärten mit etwa 140 Kindergarten- und 30 Krabbelstubenplätzen bieten. Für jenes Jahr ist auch die Fertigstellung eines neuen Kindergartens Am Hartmayrgut in Urfahr für 160 Kindergarten- und 30 Krabbelstubenkinder vorgesehen.

„Die Lebensstadt Linz setzt ihre Ausbauoffensive für die Kinderbetreuung engagiert fort. Wir leisten damit wesentliche Beiträge für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

GWG errichtet Kindergarten Sintstraße

Der Kindergarten Sintstraße ist Teil des Projekts „Wohnen beim Hafen“ der GWG. Bis Herbst 2019 entstehen 60 geförderte Mietwohnungen mit Wohnflächen von 50 bis 87 Quadratmetern. Der Kindergarten mit vier Kindergarten- sowie einer Krabbelstubengruppe befindet sich in einem der fünf Wohngebäude mit vier beziehungsweise fünf Geschoßen. Die Stadt Linz mietet die etwa 1.000 Quadratmeter großen Räumlichkeiten und deren Möblierung.

Die neue GWG-Wohnanlage an der Sintstraße beherbergt ab September 2019 auch einen Kindergarten. (Foto: PTU/Pertlwieser)

Die neue GWG-Wohnanlage an der Sintstraße beherbergt ab September 2019 auch einen Kindergarten.

Horterweiterung an der Raimundstraße

Der Hort Raimundstraße mit derzeit zehn Gruppen erhält bis zum heurigen Herbst vier zusätzliche Gruppenräume sowie einen Bewegungsraum im zweiten Obergeschoß. Die Flächen wurden früher vom BBRZ genutzt. Die Stadt Linz investiert etwa 300.000 Euro in die Adaptierung und Möblierung der Räumlichkeiten,

Hort Hauderweg: Platz für zusätzliche 100 Kinder

Durch die Erweiterung und Adaptierung des Kindergartens und Hortes Hauderweg entsteht bis Frühjahr 2020 Raum für zusätzliche  70 Hort- und 23 Kindergartenplätze sowie eine neue Krabbelgruppe mit zehn Kindern. Nach dem Ausbau werden zirka 360 junge Linzerinnen und Linzer Leben in  den Gebäudekomplex bringen. Der Investitionsaufwand für Bau und Einrichtung beträgt mehr als sechs Millionen Euro.Nach Plänen der städtischen Immobiliengesellschaft ILG  erfolgen die grundlegende Adaptierung des aus dem Jahr 1990 stammenden Hauptgebäudes und die Errichtung eines zweigeschoßigen Zubaues für die Hortgruppen. Auf einem angrenzenden Grundstück entstehen 3.200 Quadratmeter zusätzliche Freiflächen.

Im Frühjahr 2020 wird der neu gestaltete Hort Hauderweg in Ebelsberg fertig. (Rendering: mia2)

Im Frühjahr 2020 wird der neu gestaltete Hort Hauderweg in Ebelsberg fertig.

Neuer Hort für die Löwenfeldschule

Der Hortneubau Löwenfeldschule schafft für etwa 320 Kinder ein angenehmes Umfeld für das Mittagessen, die Erledigung von Hausaufgaben sowie entspannende Pausen. Auf drei Ebenen entstehen bis Frühjahr 2020 Räume für acht Hort- und fünf Nachmittagsbetreuungsgruppen. Die Stadt Linz nimmt etwa 6,4 Millionen Euro in die Hand, um die bei einem Wettbewerb ausgewählten Pläne des Linzer Architekturbüros bogenfeld zu verwirklichen.

Der neue Hort Löwenfeldschule an der Zeppelinstraße wird Platz für 320 Kinder bieten. (Rendering: bogenfeld)

Der neue Hort Löwenfeldschule an der Zeppelinstraße wird Platz für 320 Kinder bieten.

Pichling: Bedarf für 140 Kindergarten- sowie 30 Krabbelstubenplätze

Für den Süden von Linz hat die Stadtforschung einen zusätzlichen Bedarf von sechs Kindergarten- und drei Krabbelstubengruppen errechnet. Die Stadt Linz nutzt die Chance, in Wohnungsneubauten der GWG und der GIWOG im Jahr 2021 Flächen für zwei Kindergärten zu mieten. An der Auhirschgasse finden als Teil eines GWG-Projekts mit 70 Wohnungen drei Kindergartengruppen für zirka 70 Kinder sowie eine Krabbelstubengruppe für zehn Kinder Platz. Die GIWOG berücksichtigt in ihrem Bauvorhaben Schwaigaustraße drei Kindergarten- und zwei Krabbelstubengruppen.

Nahe der solarcity entsteht im Zuge eines Wohnprojekts der GWG der Kindergarten Auhirschgasse. (Foto: PTU/Pertlwieser)

Nahe der solarcity entsteht im Zuge eines Wohnprojekts der GWG der Kindergarten Auhirschgasse. 

Bauträger errichtet Kindergarten Am Hartmayrgut

Für das Kindergartenprojekt Am Hartmayrgut im Zentrum von Urfahr sucht die Stadt Linz derzeit einen Bauträger. In sieben Gruppen werden ab 2021 etwa 160 Kindergartenkinder betreut. Weitere 30 kleine Linzerinnen und Linzer ziehen in drei Krabbelstubengruppen ein.

Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing:

„Die Familienstadt Linz hat schon seit vielen Jahren eine Vorreiterrolle in der Kinderbetreuung. Durch die aktuelle Ausbauoffensive  werden Eltern auch weiterhin bestens bei der Betreuung ihrer Kinder unterstützt. Mehr Betreuungsplätze sind zudem eine Investition in die Zukunft, sichern Arbeitsplätze und stärken somit den Wirtschaftsstandort Linz“, sagt Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

 

 

Suchen…