Neuer Ratgeber für Linzer Familien

Bürgermeister Klaus Luger

„Die kleine Linzerin“ gibt Tipps  – „Der kleine Linzer“ bietet Service

Die Lebensstadt Linz bietet besonders für Familien ein vielfältiges Angebot. Der Babyboom der letzten Jahre wie auch der stetige Zuzug in die Landeshauptstadt sind ein deutliches Zeichen dafür, dass Linz ein attraktiver Wohnort für Familien ist. Linz als kinder- und familienfreundliche Stadt ist ein wesentlicher Schwerpunkt in der Sozialpolitik. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden in den letzten Jahren viele Maßnahmen für Kinder und Familien gesetzt.

Ein neuer Ratgeber für Familien fasst die Angebote und Leistungen der Familienstadt Linz in einer familien- und vor allem kindergerechten Form zusammen. Die zweiteilige Broschüre entstand auf Initiative von Bürgermeister Klaus Luger und Familienreferentin Stadträtin Karin Hörzing. Der erste Teil – „Die kleine Linzerin“ – gibt 50 Tipps für Familien, wie und wo in Linz wertvolle und schöne Stunden gemeinsam verbracht werden können. „Der kleine Linzer“ – der zweite Teil des Ratgebers – bietet Informationen, Anlaufstellen und Ansprechpersonen in 10 Bereichen.

 „‘Die kleine Linzerin‘ ist der erste Ratgeber dieser Art und vereint praktische Informationen mit Tipps zur Freizeitgestaltung. Wir bedanken uns bei allen beteiligten Familien und allen Mitwirkenden, die die Informationen zusammengetragen haben und die Tipps auch Praxistests unterzogen haben“, so Bürgermeister Klaus Luger und Familienstadträtin Karin Hörzing.

50 Tipps: 50 Mal Freizeit für Familien in Linz

„Die kleine Linzerin“ präsentiert 50 Tipps zu Freizeitaktivitäten, die mit Kindern in Linz unternommen werden können. Diese wurden von engagierten Familien ausgewählt und Praxistests unterzogen, sind also von wahren Expertinnen und Experten zusammengestellt. 

Tipps für alle

Besonders wichtig dabei war eine gute Verteilung auf das gesamte Stadtgebiet und eine Vielfalt der Angebote: Unter den Tipps finden sich Möglichkeiten im Freien und in geschlossenen Räumen, Aktivitäten, die immer oder nur in einer bestimmten Jahreszeit machbar sind, Einrichtungen, die kostenlos oder gegen Eintritt zur Verfügung stehen. Eigene Symbole, sogenannte Icons, zeigen zudem bildlich, welche Eigenschaften auf diesen Tipp zutreffen. Nicht zuletzt wurde darauf geachtet, alle Altersstufen zu berücksichtigen – von Babys bis zu Teenagern. Zusätzlich sind die Tipps zur besseren Orientierung in vier Kategorien aufgeteilt: Spiel & Spaß, Tiere & Natur, Bildung & Kultur, Sport & Bewegung.

Tipps zum Nachmachen

Über die Beschreibung von Tipp und Location hinaus, werden Infos zur Anreise, Internet-Links und fallweise spezielle „Extra-Tipps“ angeführt. Größte Besonderheit ist jedoch die jedem Tipp zur Seite gestellte kreative „Interaktion“. Zum jeweiligen Thema passend gibt es beispielsweise ein Rätsel, eine Bastelanleitung, eine lustige Geschichte oder witzige Spielideen. Die Interaktionen können von den Kindern gemeinsam mit ihren Eltern vor, während oder nach dem Besuch gemacht werden. Spaß und Abwechslung ist damit auf jeden Fall garantiert!

Rückmeldungen erwünscht

„Die kleine Linzerin“ lädt bewusst dazu ein, die Tipps auszuprobieren und auch Rückmeldungen zu geben. „Wir haben uns in der Erstauflage für 50 Tipps entschieden. Mit jeder potenziellen Neuauflage kann das Tipp-Angebot jedoch in Anzahl und Inhalten modifiziert werden“, erklärt Herausgeberin Stadträtin Karin Hörzing. „Ich freue mich daher über Erfahrungsberichte oder Vorschläge von Familien“, so Hörzing weiter. Auch auf der von Stadträtin Hörzing initiierten Facebook-Seite „Tipp Topp für Linzer Familien“ (www.facebook.com/TippToppLinzerFamilien) können sich interessierte Familien einbringen. Ab September werden hier zudem laufend Tipps aus „Die kleine Linzerin“ vorgestellt.

10 Kapiteln Service: 10 Mal Infos für Familien in Linz

„Der kleine Linzer“ umfasst 10 Abschnitte geballter Information, die Familien in allen Lebenslagen nützen. Ob es um die Betreuung der Kinder geht, ihre schulische Laufbahn, um abwechslungsreiche Freizeitgestaltung oder Unterstützung bei Problemen. Linz ist eine familienfreundliche Stadt, die viel zu bieten hat.

Ein umfassender Ratgeber

Dieses Kompendium beinhaltet Einrichtungen, Veranstaltungen und Programme nicht nur der Stadt Linz, sondern die in der Stadt zu finden sind, somit auch welche, die von Land Oberösterreich oder privaten AnbieterInnen betrieben werden. Ziel ist es, insbesondere Familien mit Kindern bis 14 Jahre einen Überblick zu geben, Kontaktmöglichkeiten aufzuzeigen und auf Quellen mit vertiefenden Informationen hinzuweisen. Stadtkarten mit eingezeichneten Standorten unterstützen die Orientierung. Das kompakte Format, der logische Aufbau und die plakative Gestaltung dienen einer einfachen, kinder- und familienfreundlichen Handhabe. Illustrationen und heitere Kinder-Beiträge lockern die jeweiligen Informationen auf.

Inhaltlicher Ausblick

„Der kleine Linzer“ umfasst Informationen zu folgenden zehn Themenbereichen:

Kinderbetreuung: Hier sind Krabbelstuben, Kindergärten, Horte und Angebote zu finden, die Eltern bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen.

Freizeit: Von Spielplätzen und Rodelhügel bis zu Bädern und speziellen Ferienaktionen reicht hier die Palette der Freizeiteinrichtungen und -veranstaltungen.

Sport: Die Sportstadt Linz lädt zur körperlichen Aktivität ein. Mit großen Sportparks, beleuchteten Laufstrecken und vielen anderen Möglichkeiten, fit zu bleiben.

Mobilität: Familien in der Stadt brauchen mehr als das Auto. Wohin man sich in Sachen Öffentlicher Verkehr und Radfahren wendet, ist Teil dieses Kapitels.

Gesundheit: Wer und wo sind die Linzer KinderärztInnen? Wie ist die Besuchszeit für Eltern, deren Kinder im Spital behandelt werden müssen? Dieses Kapitel gibt Auskunft.

Bildung: Schule ist das zentrale Thema für alle Kinder ab 6 Jahren, die richtige Schulwahl eine immens wichtige Entscheidung. Deshalb gibt es in diesem Kapitel einen Überblick.

Kultur: Es gibt Alternativen zu Smartphone und Computer, in Linz sogar sehr viele. Mit der Kinderkangwolke und der Kinderkulturwoche sind jährlich Highlights im Programm.

Wohnen: Das eigene Nest ist das Wichtigste für eine Familie. Größe, Lage, Raumaufteilung, Kinderfreundlichkeit und vor allem Leistbarkeit sind wichtige Kriterien.

Beratung und Hilfe: Eltern-, Mutterberatungsstellen sind die bekanntesten Stellen zur Unterstützung vor und nach der Geburt eines Kindes. Doch gibt es noch viele weitere, an die man sich wenden kann.

Krisenbewältigung: Probleme und Krisen kann es immer wieder im Familienleben geben. Das entscheidende in solchen Situationen ist, professionelle Hilfe anzunehmen.

„Die kleine Linzerin“ / „Der kleine Linzer“ ist eine persönliche Initiative von Bürgermeister Klaus Luger und Stadträtin Karin Hörzing und wird von der Gemeinderatsfraktion der Linzer SPÖ finanziert.

Erhältlich ist der Ratgeber im Büro von Stadträtin Karin Hörzing, Hauptplatz 1, 4041 Linz (0732/7070-2020 oder karin.hoerzing@mag.linz.at

 

Die kleine Linzerin gibt Tipps – „Der kleine Linzer“ bietet Se…

Präsentation unseres neuen Familienratgebers:„Die kleine Linzerin" gibt Tipps – „Der kleine Linzer“ bietet ServiceLinz ist eine kinderfreundliche Stadt mit einem umfassenden Angebot und vielen Möglichkeiten, die Familien-Freizeit zusammen zu genießen. Die Vielfalt ist dabei so groß, dass einiges gar nicht so bekannt ist. Oder wusstet ihr, dass die Stadt Linz über 100 Spielplätze zur Verfügung stellt, das größere Graz aber nur 35? In einem neuen, zweiteiligen Ratgeber können nun Eltern und andere Erziehungsberechtigte mit Kindern im Alter von 0-14 Jahren die Stadt neu entdecken. Der erste Teil – „Die Kleine Linzerin“ – zeigt in 50 ausführlich bebilderten und geschilderten Tipps, wie und wo in Linz wertvolle und schöne Stunden gemeinsam verbracht werden können. Dazu gibt es auch lustige Rätsel, Spiele, Bastelanleitungen und vieles mehr, das sich vor Ort ausprobieren lässt. Der zweite Teil – „Der kleine Linzer“ – bietet Informationen, Anlaufstellen und Ansprechpersonen in 10 Bereichen.Das praktische, handliche Buch ist eine persönliche Initiative von Bürgermeister Klaus Luger und Stadträtin Karin Hörzing und ab sofort kostenlos im Büro der Familien-Stadträtin im Alten Rathaus, Hauptplatz 1, 2. Stock, erhältlich. (Tel. 0732 / 7070-2020, Email: karin.hoerzing@mag.linz.at<mailto:karin.hoerzing@mag.linz.at>)

Posted by Bürgermeister Klaus Luger on Donnerstag, 17. August 2017

Start typing and press Enter to search